Delegation aus Kunming besucht SINOWATER-Partner in Deutschland

Zwischen dem 27.11.2017 und dem 30.11.2017 konnte das SINOWATER-Projekt eine chinesische Delegation aus der Millionenstadt Kunming in Deutschland begrüßen. Die sechsköpfige Delegation interessierte sich für die Siedlungsentwässerung in Deutschland und wurde von Frau Wang Hailing, der Chefingenieurin der Kunming Dianchi Invest Co. Ltd, die für sämtliche wasserwirtschaftlichen Investitionen in Kunming verantwortlich ist, geleitet. Die Betreuung der Delegation erfolgte durch die SINOWATER-Partner FiW und Steinhardt. Der erste Tag wurde im Großraum Rhein-Main von Steinhardt durchgeführt. In Hainburg, Dieburg und Bauschheim wurden verschiedene, von der Firma Steinhardt installierte, Kanalspül- und –steuerungseinheiten besucht und auf ihre Eignung für die Stadt Kunming geprüft. Am zweiten Tag war die Delegation beim Erftverband in Bergheim zu Gast, um sich über Retentionsbodenfilter zur Niederschlagswasserbehandlung und die softwarebasierte Kanalnetzsteuerung des Erftverbandes, die das FiW mitentwickelt hat, zu informieren. Die weiteren Tage verbrachte die Delegation in Aachen und somit am FiW, wo genug Zeit für detaillierte Vorträge und Projektgespräche blieb. Weiterhin konnte die Delegation hier die neue Wasserbauhalle der RWTH Aachen begutachten. Die Delegation zeigte sich am letzten Tag hochzufrieden mit dem Programm und dankte dem FiW herzlich für den Einblick in die deutsche Siedlungsentwässerung, der den Teilnehmern zeigt, welche Möglichkeiten es gibt, deutsche Technik auch in Kunming sinnvoll einzusetzen.

©FiW