Teilprojekt K2
Titel Weiterentwicklung Masterplan Dianchi
Startmonat 7
Endmonat 36
Hauptstandorte in China Dianchi
Involvierte Partner FiW

 

Arbeitsbeschreibung

  • Einbindung der Akteure in das Veranstaltungsdesign der geplanten Veranstaltungen
  • Erfassung und Bewertung des vorhandenen Managementansatzes
  • Transfer deutscher Erfahrungen im Bereich des Seenmanagements
  • Transfer deutscher Erfahrungen im Bereich der Seensanierung
  • Synopse des deutsch-chinesichen Expertenwissens sowie Einbindung der Ergebnisse der SINOWASSERTeilprojekte in einem angepassten, nachhaltigen Bewirtschaftungskonzept

Involvierte Partner in China

  • KMPG
  • KAES
  • KDWT


K2 – Weiterentwicklung Masterplan Dianchi

Das primäre Ziel in SINOWASSER, die Verbesserung der Wasserqualitätin in den beiden betrachteten chinesischen Regionen, wird für den Dianchi-See nicht allein durch die Verminderung der Stoffeinträge aus dem Kanalnetz und den Kläranlagen Kunmings erreichbar sein. Vielmehr muss ein integriertes Management, das alle Nutzer bzw. Anlieger des Sees sowie Nutzungen mit Einfluss auf die Seengewässergüte einbezieht, umgesetzt werden. Dieser Ansatz ist für die chinesischen Partner nicht neu, sondern findet sich schon im „Rahmenplan für die Wasserverschmutzungskontrolle des Dianchi Sees“ wieder. Diese umfassende Herangehensweise ist aus Sicht des Antragstellers nicht nur auf die immer noch hohen Stoffeinträge in den See zurückzuführen, sondern auch auf seine hohe Vulnerabilität: der flache See fungiert als Senke für Stofffrachten, da der Abfluss durch den Hikou vergleichsweise gering ist und wegen seiner ungünstigen Lage entsprechend kaum stoffliche Belastungen austrägt. Vor diesem Hintergrund ist eine umfassende, aktive Zusammenarbeit der chinesischen Akteure unabdingbar, um eine Rehabilitierung des Sees zu unterstützen. Um diese Kooperation zu stärken, sollen die Erfahrungen deutscher Experten für Seenmanagement/-sanierung eingebracht werden. In K2 erfolgt eine enge fachliche und methodische Verzahnung mit M1 und M2. K2 bietet eine konkrete Dialogplattform durch zwei bilateral angelegte Dialogveranstaltungen zur Vernetzung von und Kommunikation zwischen deutschen und chinesischen Experten der Seensanierung und den erforderlichen Akteuren aus Nutzung, Verwaltung und Betreibern. Dabei wird auf die Arbeiten der Teilprojekte M1 und M2 zurückgegriffen und Synergien sollen genutzt werden.

Zielsetzung des Projektes ist die …

Weiterentwicklung des existierenden „Masterplan Dianchi“

  • Einbindung von deutschem Expertenwissen im Bereich Flachssenmanagement
  • Durchführung von zwei Veranstaltung zur Anwendung von partizipativen Dialogveranstaltungen unter Einbindung von deutschem und chinesischem Know-How